Skip to content

Musik spielerisch vermitteln

Musik spielerisch vermitteln published on

Das wichtigste Lernfeld für Kinder ist das Spiel. Über das Spielen erlernen sie wichtige Kompetenzen, die sie für ihr späteres Leben benötigen, zum Beispiel Grundkompetenzen im Sozialverhalten wie etwa das Einfühlungsvermögen. Natürlich können über das Spiel auch musikalische Basisfähigkeiten vermittelt werden.

Hierzu gehören auch Bausteine aus der Instrumentenkunde. Kinder interessieren sich sehr für Instrumente und die verschiedenartigen Klänge, die diese erzeugen können. Manche Kinder ziehen diese Instrumente sogar dem herkömmlichen Spielzeug vor. Eines, dass immer für Aufsehen sorgt, ist das Schlagzeug. Die Kinder sind fasziniert von den vielen rhythmischen Möglichkeiten, die ein Schlagzeug hat. Außerdem natürlich auch von seiner hohen Lautstärke, die es ganz ohne Verstärkung erzeugen kann.

Was Kinder auch immer begeistert, sind Klanggeschichten. Bei einer Klanggeschichte wird eine Geschichte entweder zuvor selbst in der Gruppe entwickelt oder man stützt sich auf eine bereits vorhandene Geschichte, wie etwa eine aus einem Kinderbuch. Diese Geschichte wird von den Kindern erzählt und mit den passenden Instrumenten klanglich interpretiert. Am Ende kann man die Geschichte sogar ohne Text, nur mit den Instrumenten erzählen. Auch hierbei erzählten Kinder Einblicke in die Instrumentenkunde und können verschiedene Instrumente und deren Besonderheiten erkunden.

Auch Tänze sind bei Kinder sehr beliebt und können leicht jedes Spielzeug für draußen ersetzen, denn man benötigt für einen guten Tanz nur ein Audioabspielgerät. Im Sommer ist es herrlich, gemeinsam mit Kindern im Freien Tänze zu entwickeln, Kostüme zu entwerfen und die Tänze anschließend vorzuführen. Beim Tanzen erlernt man eine gute Körperwahrnehmung. Wichtig ist hier auch die Gruppensituation, dass man aufeinander achten muss ist hier nur eines von vielen Beispielen.

Wenn Sie Kindern etwas über Komponisten lernen möchten, hören Sie sich gemeinsam ihre Werke an. Beliebte Stücke für Kinder sind „Die vier Jahreszeiten“ von Vivaldi oder „Der Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns. Sprechen Sie über das Gehörte, malen Sie Stimmungsbilder dazu und erzählen Sie den Kindern etwas über den Komponisten und die Zeit, in der er lebte. Museen bieten auch tolle Erkundungen für Kinder an, in denen sie den Antworten sozusagen selbst auf die Spur gehen können.