Skip to content

Musik Therapien

Musik Therapien published on

Als Musiktherapeut übt man einen eigenständigen Heilberuf aus. Man setzt Musik systematisch dazu ein, eine therapeutische Wirkung beim Patienten zu erzielen. Die Musiktherapie hat doe Förderung, Wiederherstellung und den Erhalt der geistigen, seelischen und der körperlichen Gesundheit des Patienten zum Ziel.

Die Musiktherapie ist in zwei Richtungen eingeteilt, nämlich die rezeptive und die aktive Musiktherapie. Rezeptiv geht es darum, durch Musikhören eine heilende Wirkung zu erzielen. Aktiv möchte der Musiktherapeut seinen Patienten dazu motivieren, selbst zu musizieren und sich dadurch zu heilen. Im klinisch – stationären Bereich ist Musiktherapie bereits recht verbeitet. Weniger Möglichkeiten, eine Musiktherapie zu machen, finden sich auf ambulanter Ebene.

Gerade für Kinder ist die aktive Musiktherapie eine gute Möglichkeit, spielerisch innere Konflikte zu bewältigen. Hier geht es zum Beispiel um Traumata, die verarbeitet werden, oder um das Ausdrücken von Emotionen. Es kann in einer Musiktherapiesitzung beispielsweise vorkommen, dass das Kind ein bestimmtes Gefühl am Klavier vertonen soll. Schön ist, dass es kein richtiges und kein falsches Spiel gibt, wie etwa im Musikunterricht. Es kommt einfach nur auf die Emotionen und das Empfinden des Patienten an. In dem Moment, wo er sich ausdrücken kann, ist richtig, was er spielt.

Auch ist die Musiktherapie eine gute Möglichkeit, Menschen, die sich schwer tun, ihre Gefühle zu verbalisieren, zu einer Kommunikation anzuregen – über die Musik vermitteln sie ihre aktuelle Stimmung. Gerade Kindern kann dies sehr Spaß machen, vor allem, wenn der Therapeut diese Gefühle in eine schöne Geschichte einbaut, die er dem Kind erzählt. Das Kind ist währenddessen für die musikalische Untermalung der Geschichte zuständig. Dies eignet sich auch für Kinder mit Mutismus (Sprachstörung, Sprachverweigerung).

Die rezeptive Musikpädagogik dient dazu, den Patienten durch die passive Aufnahme der Musik zu einer intensivierten Selbstwahrnehmung anzuregen. Auch spielt sie in Bereichen wie Frühgeburten, Sterbebegleitung üder für Patienten auf der Intensivstation eine große Rolle. Das größte Forschungszentrum für Musiktherapie innerhalb Europas befindet sich in Deutschland, es ist das Deutsche Zentrum für Musiktherapieforschung.